Dienstag, 4. Januar 2011

DIE SONNENFINSTERNIS AM 04.01.2011


Am 04.01.2011 findet eine partielle Sonnenfinsternis statt (Diagramm von Fred Espenak), deren Sichtbarkeitszone Nordafrika, Westasien und fast ganz Europa umfasst. Das Maximum der Finsternis, welche zum Saros 151 zählt, wird unweit der nordschwedischen Stadt Skellefteå bei 64°39'30'' nördlicher Breite und 20°50'22'' östlicher Länge erreicht. Hier werden knapp 80% der Sonnenscheibe (Magnitude 0.86) vom Mond bedeckt. Bevor man eine Reise dorthin ins Auge fasst, sollte man bedenken, dass dieser Bedeckungsgrad bei Sonnenaufgang erreicht wird. In Mitteleuropa sind die Chancen, die Finsternis erfolgreich zu beachten, mindestens genauso gut, weil die Sonne hier wenigstens ein paar Fingerbreit über dem Horizont steht. Zudem werden auch bei uns beachtliche Bedeckungsgrade von durchschnittlich etwa 70% (s. Diagramme und Karte) erreicht. Wir sitzen also bei dieser Sofi mehr oder weniger in der ersten Reihe. Wenn das Wetter denn auch mitspielt, sind alle Zutaten für einen gelungenen astronomischen Auftakt der 2. Dekade des 21. Jahrhunderts vorhanden.

 mehr...mehr...mehr...

Keine Kommentare: